Steuerliche Förderung energetischer Sanierungen an selbst genutztem Wohneigentum

„Die Förderung für vermietete oder betrieblich genutzte Objekte ist aus diesem Programm ausdrücklich herausgenommen worden, weil dortige Sanierungsaufwendungen als Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung oder als Betriebsausgaben abgesetzt werden können“, erklärt Steuerberater Roland Franz. Außerdem sehr wichtig: Die begünstigte Immobilie muss bei der Durchführung der energetischen Maßnahme älter als zehn Jahre sein. Maßgeblich hierfür ist der Beginn der Herstellung des Gebäudes. Förderungsfähig sind auch Einzelmaßnahmen, die von der „Kreditanstalt für Wiederaufbau
Dieser Inhalt ist nur für EW+ Abonnenten zugänglich. Bitte loggen Sie sich hier ein, wenn Sie bereits ein Abo haben, oder schließen Sie hier eines ab.

Comments are closed.